Archiv der Kategorie: 16 Fragen

16 Fragen an Constanze Thum

16 Fragen an Constanze Thum

Constanze Thum: Ich mag Zombies, kleine Kätzchen und White Russian. Mein liebstes Hobby ist es, auf langen Autofahrten still zu sein. Hitze kann ich nicht ausstehen. Auf meiner Hüfte habe ich eine kleine Narbe. Bei zu viel Sonne werde ich aggressiv. In einem Portugalurlaub vor vielen Jahren hat mir ein Stein die Hüfte bis zum Knochen aufgeschnitten. Die Frau in der Reinigung vergisst immer meinen Namen – sie nennt mich „das Mädchen mit den lustigen T-Shirts“. Bei den Bekannten meiner Oma gelte ich immer als sehr brav. Ob ein Glas halbvoll oder halbleer ist, kann ich nie entscheiden. Abitur, meine ersten Jobs und ein Masterstudium habe ich bereits hinter mir. Bin nie wirklich irgendwo angekommen, aber hab’s auch nicht versucht – bin Autor, Künstler, Tagedieb und das ist okay.

Publikationen: Ich hab ein E-Book; guckst du hier: Vampir, Nachzehrer, Draugr.: Der Einfluss der Wiedergängerfurcht auf die Bestattungskultur.

Weiterlesen

16 Fragen an Sigune Schnabel

16 Fragen an Sigune Schnabel

16 Fragen an Sigune Schnabel

Sigune Schnabel wurde 1981 in Filderstadt geboren und studierte in Düsseldorf Literaturübersetzen. 2014 begann sie, ihre Texte regelmäßig in Anthologien und Zeitschriften zu veröffentlichen, z. B. Die Rampe, Krautgarten, Karussell und mosaik.

Sie erhielt verschiedene Preise, war u. a. unter den Wettbewerbssiegern des Thuner Literaturfestivals Literaare im Februar 2017. Außerdem gehörte sie zu den neun Finalisten beim Literarischen März 2017. Am 16. Februar 2018 wurd sie mit dem Ulrich-Grasnick-Lyrikpreis ausgezeichnet.

2017 erschien ihr Lyrikdebüt Apfeltage regnen im Geest-Verlag.

Weiterlesen

16 Fragen an KeinVerlag-Autor Owald

16 Fragen an Owald

16 Fragen an KeinVerlag-Autor OwaldSchenkt man Owalds KeinVerlag.de-Profil Glauben, ist der Autor und ZUSAMMEN/KUNST!-Teilnehmer Owald derzeit tätig als agiler Geleebatzen. Was es sonst über ihn zu sagen gibt, sagt er besser selbst:

„Gestatten: Owald. Geboren 1977, wohnhaft in Dortmund. Beruflich verkaufe ich Putzmittel, was niemand, der meine Wohnung sieht, vermuten würde. Seit ein paar Jahren schreibe ich Gedichte, die ich im Internet zur Schau stelle. So landete ich bei KeinVerlag.de, und so kam ich dann auch zur Teilnahme an der ZUSAMMEN/KUNST! 2016. Dies wiederum rückte mich in den Fokus der 16 Seiten und setzte mich den unten aufgeführten 16 Fragen aus.

Deshalb bin ich hier. Und das nicht einmal ungern. Nuja.“

Weiterlesen

16 Fragen an Bastian Kienitz

16 Fragen an Bastian Kienitz

16 Fragen an Bastian Kienitz

16 Fragen an Bastian Kienitz

Bastian Kienitz, Jahrgang 1975, ist freiberuflicher Fotograf und Künstler. Seine künstlerischen Anfänge suchte der Autor und Fotograf zunächst im Internet. Unter verschiedenen Pseudonymen öffnet er hier seit 2005 seine Werke einem breiten Leserpublikum. Neben der Lyrik beschäftigt er sich intensiv mit den Grundlagen des Lebens, der Biologie und versucht Teile dieses Wissens in seine Werke mit einfließen zu lassen. Gleiches gilt für die digitale Fotografie, Momentaufnahmen in Wort und Bildform, die er seit 2008 betreibt. Als Promotionsstudent der Neurobiologie zog er 2007 nach Mainz, wo er noch heute lebt und schreibt. Als Autor und Dichter erhielt Bastian Kienitz im Jahr 2014 den Anerkennungspreis beim Wiener Werkstattpreis 2013 für seine „Zappgedichte“. 2015 war er mit der Kurzgeschichte „Lovejoy“ Finalist beim Kurzgeschichtenwettbewerb Zeilen.Lauf des Kulturfestivals Art.Experience der Stadt Baden. Als Fotograf erhielt Bastian Kienitz 2016 den Ehrenpreis beim Kunstgeflechtpreis des gleichnamigen Kunstvereins für seine Fotografien.

Weiterlesen

16 Fragen an KeinVerlag.de-Autorin Christa Issinger

16 Fragen an Christa Issinger

16 Fragen an KeinVerlag.de-Autorin Christa Issinger

16 Fragen an KeinVerlag.de-Autorin Christa Issinger

Christa Issinger ist KeinVerlag-Autorin, Lyrikerin, Mutter und Verwaltungsbeamte im öffentlichen Dienst. „Manchmal schreibe ich ganz laut“, liest man auf Ihrem KeinVerlag-Autorenprofil. Doch auch die leisen Töne versteht die gebürtige Italienerin mit geübter Feder anzustreichen.

Christa Issinger ist Preisträgerin des Lyrikwettbewerbs Lyrik in Köln (2017) sowie des Hildesheimer Literaturwettbewerbs (2014) und wurde zweimal im Rahmen des Lyrikwettbewerbs der Bibliothek Deutschsprachiger Gedichte ausgezeichnet (2010/14). Sie ist Teil des Autorenkollektivs Grenzgänger.

Weiterlesen